Ihr Logo hier

Tarife 2016

1. Pflegeleistungen gemäss KVG

Pflegeleistungen sind Pflichtleistungen der Krankenversicherer gemäss KVG und werden verschiedenen Kostenträgern in Rechnung gestellt. Massgebend für die Vereinbarung mit den Trägergemeinden ist der Tarif für die Pflegeleistungen, der jährlich aufgrund der ausge-wiesenen Vollkosten unserer Spitexorganisation ermittelt wird. Davon wird die Abgeltung der gemeinwirtschaftlichen Leistungen (für die Versorgungspflicht, Sicherstellung Service public, bedarfsgerechte Koordination, Ausbildung) abgezogen. Daran leisten die Krankenversiche-rer gemäss Vorgabe des Bundes einen fixen Beitrag. Ebenso haben die Patienten einen gesetzlichen Eigenanteil von 10 % dieses Beitrages zu übernehmen. Die Restkosten hat gemäss Gesetz die Wohngemeinde zu finanzieren.

Achtung: Zahlen bis März 2016 provisorisch!!!


Abklärung/
Beratung
(Art. 7a KLV)
Untersuchung/
Behandlung
(Art. 7b KLV)
Grundpflege
(Art. 7c KLV)
Tarif
(gem. Leistungs- vereinbarung mit den Gemeinden)
 Fr. 108.05 / Std. Fr. 105.85 / Std. Fr. 95.75 / Std.
Beitrag der Krankenversicherer
Fr. 79.80 / Std. Fr. 65.40 / Std. Fr. 54.60 / Std.
Patientenbeteiligung
(10%, bis max. Fr. 15.95 Fr.   
pro Tag)
7.95 / Std. Fr. 6.55 / Std. Fr. 5.45 / Std.
Restfinanzierung durch die Gemeinden Fr. 20.30 / Std. Fr. 33.90 / Std. Fr. 35.70 / Std.

Die Rechnung für KLV-pflichtige Pflegeleistungen geht direkt an die Krankenkasse. Davon stellt sie den Selbstbehalt von 10 % nachträglich direkt bei den Versicherten in Rechnung.

2. Hauswirtschaftliche Leistungen (Nicht-KLV)

Hauswirtschaftliche Leistungen sind keine Pflichtleistungen der Krankenversicherer und werden
den Kunden gemäss folgenden Tarifen in Rechnung gestellt:   
 
Tarif für Mitglieder: Fr. 35.- pro Std. + Wegpauschale Fr. 5.- pro Einsatz und Tag
Tarif für Nicht-Mitglieder: Fr. 40.- pro Std. + Weg pauschale Fr. 5.- pro Einsatz und Tag

Weitere Reglungen:
  • drei Monate Karenzfrist für Neumitglieder
  • Mitgliederbeitrag gilt für alle im gleichen Haushalt lebenden Personen

Diese Tarife für hauswirtschaftliche Leistungen sind nicht kostendeckend. Sie werden von der Gemeinde mit  Fr. 23.30 pro Stunde subventioniert (gemäss gesetzlicher Vorgabe mind. 24 % der ausgewiesenen Lohnkosten).

Kunden, die bei ihrem Krankenversicherer eine Zusatzversicherung abgeschlossen haben, können die Kosten (teilweise) zurückfordern. Schicken Sie die Rechnung mit dem vom Arzt unterzeichneten Meldeformular samt Leistungsplanungsblatt an die Krankenkasse.


3. Weitere Leistungen

Entlastungsdienst
Für die Leistungen des Entlastungsdienstes (erbracht durch das SRK Thurgau oder den Entlastungsdienst Thurgau) werden den Kunden folgende Tarife in Rechnung gestellt:
Anrechenbares Einkommen*
Tarif pro Stunde
Beitrag SRK bzw. ED TG Beitrag Gemeinde
Stufe 1:
bis 20'000.-

Fr. 15.- Fr. 5.- Fr. 30.-
Stufe 2:
über 20'000.-
Fr. 20.-
Fr. 5.- Fr. 25.-
Stufe 3:
über 40'000.-
Fr. 25.- Fr. 5.- Fr. 20.-
Stufe 4:
über 60'000.-
Fr. 30.- Fr. 5.- Fr. 15.-
Stufe 5:
über 80'000.-
Fr. 45.- Fr. 5.- --
*(steuerbares Einkommen + 2 % des steuerbaren Vermögens)

Auch diese Leistungen werden durch die betreffende Organisation und durch die Wohngemeinde subventioniert.

Mahlzeitendienst
Den Kunden bzw. Kundinnen wird folgender Preis in Rechnung gestellt:
• Fr. 16.- pro Mahlzeit, ins Haus geliefert
• Jede Mahlzeit wird von der Wohngemeinde mit Fr. 3.- subventioniert (gesetzliche Minimalvorgabe = Fr. 1.- pro Mahlzeit).
Koordination: Annelies Brühwiler, Amlikon (Tel. 071 651 14 08)

Rotkreuzfahrdienst
Für Arzt- und Therapiebesuche, wenn keine eigene Fahrmöglichkeit vorhanden ist.
Anfrage mindestens zwei Tage im Voraus anUrsula Gremlich, Märstetten (Tel. 071 657 18 11 oder fahrdienst@spitex-tsr.ch)

Stand: 1. Januar 2016